Kommunal- und Bundestagsdirektkandidaten sind gewählt.

 

Am  25.4. stellte die AfD der Region Hannover ihre Direkt-Kandidaten für die Bundestagswahl auf. Für den Wahlbereich 43 geht der bereits im Bundestag amtierende Dietmar Friedhoff aus Neustadt und für den Wahlbereich 47 der Kreisvorsitzende der AfD Dirk Brandes aus der Wedemark an den Start.

Gleichzeitig wurden die Kommunal-Kandidaten für die Wahl der Regionsversammlung im Herbst bestimmt. Hier setzten sich auf den ersten Listenplätzen in der Reihenfolge der Wahlbereiche durch:

Max Alder

Shayan Heidarlou 

David Schmalstieg 

Adam Golkontt 

Uwe Wippach 

Friedrich Witerzens 

Birgit Werner 

Siegfried Reichert

Stefan Henze

Rocco Kever

Manfred Kammler

Dietmar Friedhoff

Detlev Ulrich Aders

Wir gratulieren ebenso den zahlreichen Kandidaten für die Landeshauptstadt Hannover sowie den Bundestagsdirektkandidaten für Hannover Reinhard Hirche und Jörn König. 

"Angesichts des immer größeren Chaos in Corona-Zeiten und dem Unmut über die Teil-aussetzung von Grundrechten und den immer größeren Einschränkungen in das

private aber auch das berufliche Leben der Bürger und Mittelständler rechne ich mit einem guten Abschneiden der AfD bei den Wahlen. Sowohl auf der Kommunalebene als auch der

Bundestagswahl. Die Bürger sind zu Recht immer weniger bereit, sich den Freiheitseinschränkungen zu beugen. Die finanziellen Belastungen vieler Gewerbetreibender und auch die psychischen Belastungen der Menschen werden gerne unter den Tisch gekehrt. Wir fordern eine schnelle Rückkehr zu einem angemessenen Umgang mit der der Corona-Pandemie.“ so der Bundestagskandidat Dirk Brandes. „Wir freuen uns riesig, dass auch jüngere Kandidaten wie unser Jugendkoordinator Shayan Heidarlou, aber auch David Schmalstieg, welcher mit dem ehemaligen OB von Hannover in verwandtschaftlichem Verhältnis steht, es auf die Liste geschafft haben".